• Deutsch
  • English
  • Italiano

Kraftwerk Oberlavieren, Rinn


Anfang April 2018 wurden im Zuge von Sanierungsarbeiten durch die Kommunalbetriebe Rinn im Bereich des Kraftwerkes Oberlavieren Rohrleitungen ausgetauscht. Auf einer Läge von 160 Metern wurden an sieben Arbeitstagen rund 50 Höhenmeter an Steigung bewältigt und neue Wasserleitungen verbaut. Zum Einsatz kamen PUR-TOP beschichtete Rohre der Tiroler Rohre GmbH (TRM) mit einer Nennweite von DN 300 der Rohrklasse K14 (zulässiger Bauteilbetriebsdruck PFA 63). Diese Rohre zeichnen sich durch ihre besondere Beschichtung aus, welche sich sehr gut für den Einsatz in feuchten Böden eignet. Mit duktilen Gussrohren, die unter anderem eine Schutzschicht von 200g Zink pro Quadratmeter aufweisen, konnte TRM als regionaler Hersteller punkten. Die Arbeiten wurden in Eigenregie durch die Kommunalbetriebe Rinn durchgeführt, erklärt Geschäftsführer Florian Kiechl stolz. Nur der Spinnenbagger und die Seilwinde, die für die Arbeiten im extrem steilen Gelände benötigt wurden, mussten bei Unternehmen aus der Gegend angemietet werden, so Kiechl weiter. Abschließend warten nun noch zwei weitere Tage Arbeit auf die Mitarbeiter der Kommunalbetriebe. Dabei werden die Arbeitstrasse oberhalb des Kraftwerkes wieder begrünt und einige Drainagen verlegt, um den feuchten Boden zu entwässern. In Abstimmung mit der Landesforstdirektion ist angedacht, die Trasse aufzuforsten. Hier sollen Laubholzbäume und Weidenstöcklinge zum Einsatz kommen und dem Hang zusätzliche Festigkeit geben.

Kontakt

Werner Siegele
Vertrieb Tirol
T +43 (664) 4430721
E werner.siegele@trm.at