Pfahlsysteme

Philadelphia

Tiroler Pfähle tragen internationales Logistikzentrum in den USA

Im Jahr 2019 erhielten DuroTerra und GeoStructures Inc, langjährige Partner der Tiroler Rohre GmbH in den USA, den Auftrag, am Flughafen Philadelphia im 1000 Quadratmeter großen Versandzentrum eines internationalen Logistikkonzerns die Fundierung für ein Zwischengeschoss zu erstellen. Aufgrund der geotechnischen Gegebenheiten kamen hier Pfähle der Tiroler Rohre GmbH vom Typ 170/9.0 zum Einsatz. Ein Vorteil, der für den Einsatz duktiler Gussrammpfähle spricht, ist der geringere Platzbedarf während der Installation. Die Höhe der Deckenräume betrug nur zwischen 6,5 bis 11,5 Meter. Ein weiteres Argument, besonders im Vergleich mit Mikropfählen, ist die viel schnellere Installation. Allgemein spricht die erhebliche Kosteneinsparungen im Vergleich zu anderen Pfahlsystemen für die angewandte Methode. Der Betrieb im Logistikcenter musste während der gesamten Bauzeit von vier Wochen gewährleistet werden. Der Umstand der geringeren Verschmutzung der Baustelle war daher ein weiterer Grund für den Einsatz des TRM Rammpfahlsystemes. Auch der erschütterungsarme Einbau der Pfähle durch geringe Vibration war ein Argument für die Produkte, made in Austria. Die Bodenbedingungen vor Ort bestanden aus Sandfüllung bis zu einer Tiefe von 3,5 Meter, gefolgt von einer geschichteten weichen/losen alluvialen Lagerstätte aus Sand, Schlick und Ton, die sich bis zu einer Tiefe von 21,5 Metern erstreckte. Die lockere Schicht wurde von mitteldichtem bis sehr dichtem Sand und Kies mit SPT-N30-Werten von 18 bis 79 unterlegt, die ab einer Tiefe von 28 bis 30 Metern in harten Ton überging. Das Grundwasser war 2,5 bis 3 Meter unter dem Gelände. Basierend auf einer Reihe von Schlüsselfaktoren, einschließlich Baustellenlogistik, Freiräumen, aktiven Anlagenbetrieb und mehreren ähnlichen Projekten, bei denen duktile Pfähle erfolgreich eingesetzt wurde, arbeitete das Projektteam während der Entwurfsphase eng mit DuroTerra zusammen, um die Machbarkeit zu bewerten und Baupläne und Spezifikationen zu entwickeln.

Ursprünglich wurden für duktile Rammpfähle zwei Bemessungskapazitäten ermittelt. Geringere für Pfähle, die in die Sand- und Kiesschicht eingebaut werden, um den ursprünglichen Pfahlgründungen zu entsprechen, und höhere Tragfähigkeiten für Pfähle, die tiefer eingebaut werden, um in den harten Ton einzubinden. Insgesamt wurden 288 Pfähle benötigt, um die neuen Fundamente zu stützen. Diese konnten innerhalb von gut vier Wochen durch zwei Arbeitsteams verbaut werden. Es wurde ein Pfahllasttestprogramm erstellt, um die Tragfähigkeit der Pfähle in Abhängigkeit von verschiedenen Rammzeiten und -tiefen zu ermitteln. Die Ergebnisse des Testprogramms bestätigten eine Kapazität von 450 kN mit einer Rammzeit von nur 2 Sekunden / 3cm in der Sand- und Kiesschicht. Größere Kapazitäten von 600 kN und 750 kN wurden im Ton zu festgelegten Zeiten von 50 Sekunden / 3cm gemessen. Die logistische Koordination vor Ort war unabdingbar. Unmittelbar vor der Arbeit an jedem neuen Pfahlstandort wurden die vorhandenen Bodenplatten gesägt und entfernt, gefolgt von einem Aushub. Die Pfähle wurden dann an jeder vorbereiteten Stelle installiert. Da die Anlage hauptsächlich in der 2. und 3. Schicht betrieben wurde, begannen die Pfahlmannschaften mit der Installation während eines geänderten Tagesplans, um Auswirkungen auf andere Bereiche in einer Schicht zu vermeiden. Alle Ausrüstungsgegenstände (Schläuche, Drähte, Kabel usw.) mussten zwischen den Schichten entfernt werden, sodass der Zugang zu den Einrichtungen während der Bauphase frei blieb. Die Pfähle wurden in Tiefen von 22 bis 34 Metern getrieben und halten eine Tragfähigkeit von 450 bis 750 kN. In begrenzten Raumhöhen wurden die standardmäßigen 5 m langen Pfahlabschnitte mit Kupplungshülsen verbunden.

Kontakt

Erich Steinlechner

Leitung Vertrieb Pfahlsysteme

T: +43 5223 503 310

E: erich.steinlechner@trm.at

Nur ein gerammter Pfahl, ist ein getesteter Pfahl!

Neue Beschneiungsanlage für die Glungezerbahn

Der Glungezer in Tulfes ist für die Einwohner des Großraumes Hall ein wichtiges Schigebiet. Vor…

Grundsteinlegung in Istog

Am 4. März 2020 wurde in Istog, in der Republik Kosovo, die Zeremonie zur Grundsteinlegung für das…

Wir schauen aufeinander

Die Tiroler Rohre GmbH ist sehr stolz auf die Bezeichnung Familienbetrieb. Dies bedeutet nicht nur,…

Kellerjochbahn expandiert

Die Kellerjochbahn in Schwaz expandiert und erweitert ihr Angebot. In verschiedenen Schritten wird…

Die Fertigung wird aktuell fortgesetzt!

Lieferungen verlassen nach wie vor unser Unternehmen, es gibt aktuell keine Engpässe in unserem…

8. Abschnitts-Grundausbildungstag mit Wissenskontrolle bei der BTF Tiroler Rohre GmbH

Am Freitag, 14.02.2020 fand die Wissensüberprüfung der angehenden Feuerwehrmänner und…

Tiroler Rohre GmbH feiert mit Stadtmarketing Hall fünf Jahre offenes Werkstor

Die Veranstaltung offenes Werkstor des Stadtmarketing Hall feiert 2020 seinen fünften Geburtstag.…

Historischer Austausch in Brasov

In der rumänischen Stadt Brasov, in früheren Zeiten auf Deutsch Kronstadt genannt, konnte die…

Tiroler Rohre Fahrradtour

Als Tiroler Vorzeigeunternehmen ermöglichte die Geschäftsleitung der Tiroler Rohre GmbH zu…

Die Arbeitsmedizin bei der Tiroler Rohre GmbH

Die Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin hielt vom 19. bis 21. September 2019 ihre…

Universität Innsbruck zu Gast

Im Rahmen des Sommertechnikums MINT besuchten 28 interessierte Schülerinnen die Tiroler Rohre GmbH.

Ein hervorragendes Beispiel für Arbeitssicherheit

Die Tiroler Rohre GmbH gilt als hervorragender Arbeitgeber in der Region Tirol Mitte. Auch die…

Löschen, bergen, retten, schützen bei der Tiroler Rohre GmbH

In 20 Tiroler Betrieben gibt es eine Betriebsfeuerwehr.

Ja, wir san mit dem Radl da…

Betriebliche Gesundheitsförderung und die Animation der Mitarbeiter zum Sport ist vielen Unternehmen…

Hoher Besuch bei der Tiroler Rohre GmbH

Die Norwegische Botschafterin in Österreich, Kjersti Ertresvaag Andersen, stattete der Tiroler Rohre…

Datenschutz ist uns wichtig

Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir Ihnen, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern bekommen Sie auf Sie persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen ausgespielt.

Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookies“ unten links angepasst werden.

Details

Notwendig

Nur mit den notwendigen Cookies ist diese Website funktionsfähig. Sie ermöglichen grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation. Diese Cookies werden vom Betreiber der Website ausgespielt und werden nur an diese Seite übermittelt.

Analyse und Statistik

Statistik-Cookies helfen uns als Website-Betreiber zu verstehen, wie User*innen mit unseren Inhalten interagieren und welche Seiten besucht werden. Die Informationen werden gesammelt und anonym an unseren Dienstleister weitergegeben.

Hier verwendete Cookies und Lebensdauer:

  • Analytics: minimum 14 Monate

Marketing

Diese Cookies werden von Dienstleistern dafür verwendet individualisierte Werbeinhalte für Zielgruppen zu erstellen.

Hier verwendete Cookies und Lebensdauer:

  • Google Maps: 1 Jahr