Historischer Austausch in Brasov

Bei den Rohren die ausgebaut wurden, handelte es sich um Rohre aus Eichenholz  aus dem Jahr 1908. Diese wurden nun ganz im Sinne der Nachhaltigkeit durch bewährte, längskraftschlüssige Rohre aus dem Herzen der Alpen ersetzt. Zum Einsatz kamen hier Leitungen mit einem Durchmesser von DN 500. So wird die Wasserversorgung vor allem für ein 20.000 m² großes Einkaufszentrum aber auch die umliegenden Anwohner für viele Jahre gesichert. Die Arbeiten wurden von der rumänischen Firma AGServ durchgeführt. Diese lobten vor allem das einfache Verlegen der Rohre aus Tirol.